Klinik St. Anna, Seeansicht
 

Urologie St. Anna
Ärztehaus Lützelmatt (Trakt L)
St. Anna-Strasse 32
CH-6006 Luzern
Anfahrt

 

mail: urologiestanna(at)hin.ch
Tel:   +41 41 410 41 70
Fax:  +41 41 410 91 82

Montag bis Freitag

08:00 bis 17:00 Uhr

Leistungen

In unserer Praxis Urologie St. Anna bieten wir die gesamte urologische Grundversorgung für Männer und Frauen an. Praxisinterne Zweitmeinungen gehören zu unserem Alltag. Alle Patientinnen und Patienten mit einer Tumorerkrankung und solche mit einem komplexen Krankheitsverlauf werden systematisch gemeinsam besprochen. So können wir Ihnen die für Sie optimale Behandlung anbieten.

Zusätzlich zur urologischen Grundversorgung liegen unsere Schwerpunkte in folgenden Fachbereichen:

Uroonkologie

Das Management von uroonkologischen Tumorerkrankungen beinhaltet sowohl operative als auch nicht-operative Behandlungen. Im Rahmen von wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorboards (Besprechungen) wird gemeinsam die individuelle Behandlungsstrategie festgelegt.

Operative Urologie

Wir bieten ein breites Spektrum an minimal-invasiver und klassischer offener urologischer Chirurgie an. Die operative Urologie beinhaltet komplexe Eingriffe am Urogenitaltrakt beim Mann und bei der Frau. Darunter fallen unter anderem radikale Tumorentfernungen sowie rekonstruktive Eingriffe wie die Behandlung von Fehlbildungen und die Anlage von Harnableitungen.

Roboter-assistierte Chirurgie (Da Vinci Xi)

An der Klink St. Anna führen wir mit dem Da Vinci-Operationsroboter der neuesten Generation – dem Da Vinci Xi – sämtliche Eingriffe an Prostata, Blase, Niere, Harnleiter und Nebenniere - wenn immer möglich und sinnvoll - roboter-assistiert durch.

Ob eine Operation roboter-assistiert oder offen-chirurgisch vorgenommen wird, entscheiden alleinig das Ausmass der Erkrankung und individuelle Patientenfaktoren. Nicht die technische Machbarkeit steht im Zentrum, sondern die sinnvollste Behandlungsmethode unter Berücksichtigung der individuellen Situation.

Steinbehandlung

Eine Steinbehandlung kann den Einsatz verschiedener Therapiemodalitäten beinhalten. Mit dem im April 2015 an der Klinik St. Anna fertiggestellten Interventionsraum stehen uns alle Optionen zur Verfügung.

Namentlich kann mit dem neuen Angebot der extrakorporalen Steinzertrümmerung (ESWL) eine wichtige Behandlungslücke geschlossen werden. Mit Rolf «Röfe» Schmutz haben wir hierfür einen der profiliertesten ESWL-Medizinaltechniker mit einer Erfahrung von über 23'000 urologischen Steinbehandlungen für die Urologie St. Anna gewinnen können.

Schwere Inkontinenz beim Mann

Bei der schweren Belastungsinkontinenz sind nicht-operative Massnahmen alleine in der Regel wenig erfolgsversprechend. Oftmals sind es Männer nach radikaler Prostatektomie, die unter einer schweren Inkontinenz leiden. Die einzige wirksame Therapie ist dann die Implantation eines künstlichen Harnröhrenschliessmuskels (AMS-800, FlowSecure). Dieser Eingriff erfolgt im Rahmen eines kurzen stationären Spitalaufenthalts.

AMS 800 (D, F, E)
FlowSecure (Deutsch)
FlowSecure (Englisch)

No scalpel-Vasektomie (Unterbindung beim Mann)

Wir führen die männliche Unterbindung (Vasektomie) ambulant und in lokaler Betäubung im Praxis-Operationssaal der Urologie St. Anna durch. Hierfür wenden wir die neue Technik der No scalpel-Vasektomie an. Der Eingriff erfolgt durch Spreizung der Haut – ohne Skalpell und ohne Hautnähte. Diese Technik gilt als schonender und ist mit weniger Schmerzen und Komplikationen verbunden.

Vasovasostomie in lokaler Betäubung (Wiedervereinigung der Samenleiter)

Sollte sich ein Mann nach einer Vasektomie wieder umentscheiden, bieten wir die mikrochirurgische Vasovasostomie in lokaler Betäubung an – also ohne Vollnarkose und ohne rückenmarksnahe Anästhesie. Dabei werden die beiden zuvor durchtrennten Samenleiter wiedervereint. Der Eingriff erfolgt tagesklinisch an der Klinik St. Anna. Eine Vasovasostomie kann mit oder ohne zusätzliche Kryokonservierung (Einfrieren) von Spermien im selben Eingriff durchgeführt werden, je nach Wunsch des Paares.

Fertilitätsabklärung und -behandlung (Unfruchtbarkeit)

Fertilitätsabklärungen und -behandlungen bei Männern mit unerfülltem Kinderwunsch beinhalten umfassende körperliche, laborchemische (Hormone) und sonografische Untersuchungen. Nebst den gängigen Behandlungsmöglichkeiten bietet Urologie St. Anna in enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Reproduktionsmedizin auch die mikrochirurgische Testikuläre Spermienextraktion (Mikro-TESE) sowie weitere spezialisierte Behandlungen an.

Hormonmangel beim Mann

Ein Mangel an männlichen Hormonen (Testosteron) kann in allen Altersklassen vorliegen. Wir klären Beschwerden, die im Zusammenhang mit einem Testosteron-Mangel stehen können, vollumfänglich ab. Gerne beraten wir Sie über Nutzen und Risiken einer Testosteron-Ersatztherapie.

Zweitmeinung und Gutachten

Wir bieten Ihnen an der Urologie St. Anna die Möglichkeit, Zweitmeinungen einzuholen. Weiter führen wir auf Anfrage medizinische Gutachten durch.